The Seven Deadly Sins

The Seven Deadly Sins Staffel 1

 Das ist doch mal Ironie des Schicksals. Jahrelang heißt es, die Seven Deadly Sins wären echte Teufel, die es darauf abgesehen haben, das Königreich Liones zu stürzen und nur die heiligen Ritter könnten sie davon abhalten. Und was passiert dann? Die Ritter selbst sind es, die gewaltsam die Macht an sich reißen und den König in den Kerker sperren. Dessen Tochter Elizabeth weiß sich nun in der Not nicht anders zu helfen, als nach eben diesen sündigen Kriegern und Magiern zu suchen. Nur weiß keiner so recht, was mit diesen eigentlich passiert ist. Es steht ja nicht einmal fest, dass sie alle noch am Leben sind. Tatsächlich wird die Prinzessin bald fündig, muss dabei aber einige ziemliche Überraschungen erleben – und einige richtig große Abenteuer.

Engel und Teufel gehören zum festen Figurenensemble der Manga- und Animeszene, in Japan pflegt man schließlich einen ganz eigenen, recht freien Umgang mit den Überlieferungen des Christentums. Insofern dürfte es dann auch nur die wenigsten verwundern, dass Suzuki Nakaba in seinem Manga ein anderes Konzept der Kirche freimütig verwurstet: die sieben Todsünden. Mit der Vorlage hat das hier – wie fast immer eben – nur beiläufig etwas zu tun. Den sieben Figuren wurden einfach die Namen der entsprechenden schlechten Eigenschaften zugesprochen, ohne dass im Einzelfall immer ersichtlich würde warum.

The Seven Deadly Sins – Staffel 2

Einige Zeit nachdem die Seven Deadly Sins den übermächtigen Hendrickson und seine heiligen Ritter besiegt haben, veranstaltet König Bartra eine Zeremonie um ihre Stärke und ihren Mut zu feiern. Ban, in Gefolge von King verlässt die Ehrung und entscheidet sich vorerst seine eigene Reise anzutreten. Derweil stellt sich heraus, dass Hendrickson die Schlacht überlebte und nun mit der Hilfe von Dreyfus, Krieger aus längst vergangenen Zeiten wieder zum Leben erweckt – den Sins steht ein gewaltiger Krieg, der sich bereits seit 3.000 Jahren zusammenbraute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s